Kontakt
Kaufmann am Schreibtisch

Umschulung zum / zur Industriekaufmann / -frau (IHK)

Der Umgang mit Zahlen und die Arbeit am Computer sind Ihre Welt. Sie haben gerne mit Kunden und Lieferanten zu tun und zeichnen sich durch Verhandlungsgeschick sowie Überzeugungskraft aus. Auch rechtliche Fragestellungen schrecken Sie nicht. Dann ist unsere Umschulung zum/zur Industriekaufmann/-frau die richtige für Sie.

Als Industriekaufmann/-frau verkaufen Sie die Produkte und Dienstleistungen eines Unternehmens. Zu Ihren Aufgaben gehören die Analyse der Marktpotenziale, verschiedenste Aspekte der Material- und Produktionswirtschaft, aber auch Kalkulation und Verkauf. Außerdem setzen Sie sich mit anfallenden Aufgaben, wie Angebotsvergleich, Lagerwirtschaft, Produktionsplanung, Kalkulation oder dem Führen von Verkaufsverhandlungen auseinander.  Im Bereich Rechnungswesen bearbeiten, buchen und kontrollieren Sie die im Geschäftsverkehr anfallenden Vorgänge. Sie können als Industriekaufmann/Industriekauffrau Ihren Einsatz auch in der Personalverwaltung finden.

Der 2002 neu geordnete Beruf gehört zu den Querschnittsberufen ohne spezifische Branchen- oder Aufgabenschwerpunkte. Damit eröffnet sich Ihnen ein außergewöhnlich breites Einsatzspektrum, aber auch zahlreiche Weiterqualifizierungsmöglichkeiten.

Einsatzgebiete sind z. B.:

  • Industrieunternehmen aller Branchen
  • Handel
  • Verkehrs- und Transportgewerbe
  • Hotel und Gaststätten, Tourismus
  • Versicherungen und Banken
  • Zeitarbeitsfirmen
  • … und viele andere

In der Praxis gibt es eine Vielzahl interessanter Aufgaben und Arbeitsbereiche:

  • Sachbearbeitung in der Produktionswirtschaft
  • Beschaffung und Disposition
  • Lagerwirtschaft
  • Einsatz in der Personalwirtschaft
  • Marketing, Verkauf
  • Organisation
  • Rechnungswesen
  • Controlling
  • … und viele andere

Ihre Ausbildungsinhalte richten sich nach dem bundeseinheitlichen Ausbildungsrahmenplan dieses Berufsbildes.

Fachqualifikationen

  • Beschaffungslogistik
  • Absatzprozesse
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Personalwesen
  • Jahresabschluss analysieren und bewerten
  • Controlling
  • Englisch

Lehrgangsdauer in Vollzeit

24 Monate in Vollzeit - täglich 08:00 bis 15:00 Uhr

Lehrgangsdauer in Teilzeit

36 Monate in Teilzeit - täglich 08:00 bis 12:00 Uhr

 

Während der Lehrgangsdauer sind neben der theoretischen Schulung zwei betriebliche Praktika vorgesehen.

Eine Übernahme der Kosten durch die nachstehend aufgeführten Kostenträger ist bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen möglich:

  • Bundesagentur für Arbeit
  • Jobcenter
  • Berufsgenossenschaften
  • Rentenversicherung
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr